Thiersee, Badeanstalt

  • Gastronomie
  • Unterkunft
  • Restaurant
  • Verpflegung
3.9
4.6

Die Badestelle "Thiersee, Badeanstalt" liegt in Tirol in Österreich und ist eine von über 21 Bademöglichkeiten im Gebiet von Tiroler Unterland. Dazu zählen Badeseen, Strände und Freibäder die zum Sonnenbaden und relaxen einladen.

Die Wasserqualität ist laut EU-Einstufung 5 Jahre in Folge mit mindestens “gut” klassifiziert worden. Das ist optimal zum Baden geeignet.

Mehr Informationen zu Eintritt, Öffnungszeiten und Wasserqualität findet ihr unten.

Öffnungszeiten:

Täglich von 9.00-18.00 Uhr

Saison: Mai - Sep.


Eintritt:

4€ pro Person

Eintritt wird rund um den See, egal ob Badeplatz oder nur Seezugang durchs Schilf, erhoben.

Verpflegung und Gastronomie

Wer viel badet und in der Sonne relaxt wird natürlich hungrig. In der Umgebung der Badestelle findet ihr nahegelegene Verpflegungsmöglichkeiten. Ein kurzer Blick auf die oben stehende Karte zeigt euch passende Einträge.

Es befindet sich ein Restaurant in der Nähe.

Thiersee, Badeanstalt Hotel/Pension

Wer in der Nähe der Badestelle eine Übernachtungsmöglichkeit wie ein Hotel oder eine Pension sucht wird im Umkreis von 500m fündig.

Wasserqualität

Zur Wasserqualität der Badestelle "Thiersee, Badeanstalt" liegen uns folgende Daten vor.
Jahr Qualität
2014 gut
2015 gut
2016 sehr gut
2017 sehr gut
2018 sehr gut

Stimmen Sie ab


Bewertung



Kommentare

Ben - 01.07.2019
Ich war vergangenen Sonntag zum ersten Mal mit Freunden an diesem See. Als wir nach ca. 2-3 Stunden wieder gehen wollten und unsere Sachen gepackt haben fiel mir auf dass meine Schuhe plötzlich weg waren. Völlig panisch haben wir natürlich erstmal geschaut ob alles Andere noch da ist. Schlüssel, Handy, Geldbeutel,... Gibt ja nichts schlimmeres als am See bestohlen zu werden. Wir haben dann die Badegäste neben uns gefragt ob sie jemanden gesehen haben der an unseren Sachen war. Und wie sich herausstellte hatte die Person, die das Geld einsammelt einfach unser Zeug gestohlen. Mir war nicht einmal bewusst dass man für einen See (!) Geld zahlen muss um dort baden zu dürfen. Die Schilder auf denen die Preise stehen sind (wie ich später erst herausgefunden habe) winzig klein und entgegen der Blickrichtung auf dem weg aufgestellt. So. Da ich nun aber zum ersten Mal dort war wusste ich auch nicht wo dieser Kerl nun hin ist. Ich durfte also Barfuß um den halben See rennen bis ich vorne bei diesem Kiosk angekommen bin. Meine Füße tun noch immer weh wegen den spitzen Kieseln. Vorne angekommen war dieser „Bademeister“ natürlich nicht da. Die Leute vom Kiosk haben ihn aber angerufen und uns versichert dass er gleich kommt. 20 Minuten warten später kam er dann. Und unfreundlicher hätte man nicht sein können. Meine Schuhe hatte er dabei und hat sie erstmal mit voller Wucht 20 Meter ins letzte Eck des Kiosk geworfen. Da rundum jede Menge Badegäste waren und wir zu 4. um unsere Rechte wissen und lautstark auf ihn eingeredet haben sind wir nach langer Diskussion dann mit unseren Sachen gegangen weil er wohl nicht noch mehr negative Werbung machen wollte. Gezahlt haben wir dann natürlich nichts. Hätte man uns einfach einen Zettel mit einer Zahlungsaufforderung hinterlassen wären wir natürlich vor gekommen. Es geht ja hierbei nicht um‘s Geld. Aber an das Eigentum der Badegäste zu gehen ist das Allerletzte. Würde jedem empfehlen an einen anderen See zu fahren. Es gibt jede Menge Alternativen im Umkreis.

Bewertung

1.0 / 5.0 (1 Votes)

Teile mit deinen Freunden!

Weitere Badestellen im Bezirk Tiroler Unterland

<% getItems.length %> Einträge gefunden
Keine weiteren Einträge